Absinth

Die Geheimnisse des Löwen Gins | Doppelt destilliert für höchsten GenussDie Geheimnisse des Löwen Gins | Doppelt destilliert für höchsten Genuss

Löwen Absinth

KultIG. Kreativ. Kraftvoll.

Gin Botanicals - Bergbrennerei LöwenGin Botanicals - Bergbrennerei Löwen

Die berüchtigte Bitterspirituose erstrahlt in neuem Glanz. Der Löwen Absinth zeigt, was moderne Destilliertechnik, traditionelle Brennkunst und Bregenzerwälder Einfallsreichtum vermögen. Genießen Sie doppelt destillierten Absinth – kristallklar im Glas und warm am Gaumen. Mit harmonischen Kräuternoten von Wermut, Anis, Fenchel und Ysop.
Mehr erfahren »

Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Absinth Box - Bergbrennerei Löwen Absinth Box

    Geschenkbox mit 0,7 Liter Löwen Absinth und zwei Löwen Stamperl.

    Mehr Füllmengen
  2. Löwen Absinth 51 % vol. - Bergbrennerei Löwen - 0,7 l Flasche Löwen Absinth 51 % vol.

    Einzigartig harmonischer Absinth, der den Gaumen betört und den Geist belebt.

    Mehr Füllmengen
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Absinth aus dem Bregenzerwald

Für unsere Absinth-Rezeptur verwenden wir ausgewählte Botanicals wie Wermutkraut, Anis und Fenchel. Die sorgsam getrockneten Kräuter mazerieren wir einige Wochen in Alkohol. Hierbei gehen alle ätherischen Öle, Bitterstoffe und Kräuternoten in den Alkohol über. Anschließend destillieren wir diesen intensiv duftenden Alkoholansatz im schonenden Doppelbrandverfahren. Mit viel Sorgfalt trennen wir im zweiten Destillationsschritt den Mittellauf ab, unser Absinth-Destillat.

Doch bevor wir den Absinth abfüllen, lassen wir das Destillat bis zu vier Jahre in unserem Keller in Steingutgefäßen lagern. Erst wenn das Destillat ausgereift ist, verleihen wir ihm eine angenehme Süße und füllen den Absinth mit einem Alkoholgehalt von 51 % vol. ab.

Kristallklar und mild im Geschmack

Viele Absinthe besitzen einen grünen Farbton. Wir verzichten auf die grüne Färbung nach der Destillation. Unser Löwen Absinth überzeugt mit Reinheit, Milde und authentischem Geschmack. Pur getrunken entfalten sich Facetten von Wermut, Anis, Fenchel und Ysop am Gaumen. Eine angenehme Wärme erfüllt den Mund. Ein unverwechselbares Erlebnis.

Legende und Mythos Absinth

Die bewegte Geschichte des Absinth beginnt im 18. Jahrhundert. Zu dieser Zeit tauchte in den Alpen das erste Rezept für ein Kräuterelixier mit Wermutkraut auf. Der botanische Name für Wermutkraut, Artemisia absinthium, gibt der Spirituose schließlich ihren Namen: Absinth. Schnell entdeckte das französische Militär die Vorzüge des Absinth: Er machte schlechtes Wasser halbwegs trinkbar. Zudem hofften die Ärzte, dass der enthaltene Wermut einer Malaria-Erkrankung vorbeugt.

So gewann der Absinth in ganz Frankreich an Popularität. Berühmte Maler und Schriftsteller nutzten die Spirituose, um ihre Kreativität anzuregen. Darunter legendäre Künstler wie Henri Toulouse-Lautrec, Oscar Wilde, Vincent van Gogh, Ernest Hemingway oder Pablo Picasso.

Löwen Absinth kaufen

Am besten Sie probieren selbst, wie Löwen Absinth den Gaumen mit milden und herben Kräuternoten betört. Spüren Sie die angenehme Wärme. Lassen Sie sich Schluck für Schluck inspirieren.

Wussten Sie schon über Absinth, dass ...

Wie trinkt man Absinth?

Löwen Absinth können Sie bei Zimmertemperatur pur genießen. Alternativ können Sie eines der Absinth-Rituale vollziehen.

Löwen Ritual

Gießen Sie hierfür 2 cl gut gekühlten Löwen Absinth in ein Absinthglas. Füllen langsam die drei- bis vierfache Menge Eiswasser ins Glas – idealerweise ein Tropfen pro Sekunde. Das schaffen Sie am besten mit einer sogenannten Absinthfontäne.

Französisches Ritual

Füllen Sie 2 cl kühlen Absinth in ein Absinthglas. Platzieren Sie einen Absinthlöffel mit Zuckerwürfel auf dem Glas und lassen Sie langsam Eiswasser darüber tropfen.

Was ist ein Absinthlöffel?

Der Absinthlöffel kommt beim französischen Absinth-Ritual zum Einsatz. Das teils kunstvoll gestaltete Besteck besitzt Löcher und Schlitze, sodass die Eiswasser-Zucker-Lösung in den Absinth tropfen kann.

Warum war Absinth verboten?

Bis ins 20. Jahrhundert gab es keine Qualitätsvorgaben für die Herstellung von Absinth. Daher war Billigabsinth verbreitet, der mit Wermut-Auszügen verschnitten war oder ohne Destillation hergestellt wurde. Der minderwertige Absinth enthielt hohe Mengen der Droge Thujon und andere Schadstoffe.

Dies führte ab 1910 zu einem generellen Verbot in vielen europäischen Ländern. Qualitativ einwandfreier Absinth darf seit rund zwei Jahrzehnten wieder in ganz Europa verkauft werden. Aufgrund der doppelten Destillation ist unser Absinth hochrein und frei von unerwünschten Stoffen. Genießen Sie den reinen Geschmack unseres Absinths!