Bienchen summ herum

Unsere fleißigen Helfer

Summ, summ, summ! Bienchen summ über die buntesten Alpenwiesen herum!

Bei uns in Au-Rehmen ist die Welt noch in Ordnung! Überall fliegen summende Bienen über bunte, saftige und herrlich duftende Almwiesen und sammeln den besten Nektar. Emsig wie die Bienen sind auch wir in der Bergbrennerei am Werkeln. Auf unsere Schnäpse und Liköre mit Honig verfeinert sind wir ganz besonders stolz! Mit der feinen Süße des Bienenhonigs wird jeder Trinkgenuss zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis. Und das ist nun wirklich kein Wunder: Schon im Alten Ägypten war Honig als Speise der Götter geschätzt. Seine heilenden Eigenschaften machten ihn früher zu einem elitären, hochgeschätzten Lebensmittel, das sich bei Weitem nicht jeder leisten konnte. Diese Wertschätzung für diese Kostbarkeit der Natur tragen wir in uns.

Wenn wir unsere Löwen-Kompositionen mit Honig veredeln, verwenden wir natürlich nur echten Bienenhonig aus der Idylle des Bregenzerwalds. Bei uns genießen die Bienen den reinsten und natürlichsten Nektar. Der Honig, der daraus entsteht, ist vom Feinsten und eine wunderbare Zutat, um unseren Schnäpsen und Likören eine sanfte Süße zu verleihen.

Die „Honig Zirbe“ ist verführerisch harzig am Gaumen und duftet herrlich aromatisch. Beim „Honig Meisterwurz“ vereinen sich die delikaten, leicht erdigen Aromen des Meisterwurzs mit der Süße des Honigs auf ganz himmlische Weise. Der „Honig Enzian“ präsentiert sich als Genusserlebnis der besonderen Art. Das kraftvoll würzige Aroma des Enzians verschmilzt meisterlich mit der angenehmen Honigsüße. Und der „Bärenfang“ besticht durch die edle Verbindung von reinem Bienenhonig und handverlesenen Bergkräutern.

Also, wir empfehlen: Probieren Sie einmal unsere harmonischen Verbindungen mit feinstem Bienenhonig! „Honig Zirbe“, „Honig Meisterwurz“, „Honig Enzian“ oder „Bärenfang“ – überall spielt Honig die erste Geige. Lassen Sie sich verzaubern – all diese Kompositionen sind am Gaumen besonders weich und lang im Abgang!

Jetzt online bestellen! »